Weisheitsgeschichte: Lena und die Kraft der Gedanken

Seit einem schweren Autounfall war die 10-jährige Lena querschnittsgelähmt. Doch obwohl die Ärzte sagten, sie werde nie wieder laufen können, war Lena felsenfest vom Gegenteil überzeugt.

Weisheitsgeschichte: Lena und die Kraft der Gedanken

Jeden Tag aufs Neue biss sie die Zähne zusammen und richtete ihre ganze Willenskraft auf ihren rechten kleinen Zeh. Aber alle Versuche, ihn zu bewegen, scheiterten.

Bis – nun ja…

Bis eines Tages doch etwas passierte: Lena strengte sich mehr an denn je, als plötzlich ein heftiger Ruck das Zimmer erfasste. Der Rollstuhl verselbstständigte sich, die Fensterscheiben klirrten. Die Tür schlug mit einem lauten Knall ins Schloss.

Lena riss die Augen auf, sprachlos. Hatte sie wirklich…?

Ein Freudenschrei! Ja, eindeutig! Sie hatte bewegt. Nicht ihren Zeh, nein – sondern die Erde. Sie hatte die ganze Erde rucken lassen.

Am nächsten Morgen sprach die ganze Stadt über das Erdbeben.

Doch Lena wusste mit Sicherheit: das war sie gewesen. Und eine Woche später gelang es ihr tatsächlich, ihren kleinen Zeh zu bewegen.

Heute ist Lena 16 Jahre alt und kann wieder laufen und ohne Rollstuhl in die Schule gehen.

Autor: Unbekannt; frei nacherzählt

Willst du weitere Weisheitsgeschichten? Hier geht es zu allen Weisheitsgeschichten!

Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 0 Bewertungen - Durchschnitt: 0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top