Berufung finden

Berufung finden: Mann hat Berufung in der Fotografie gefunden

Wie finde ich meine Berufung?

Jeder kommt irgendwann einmal in seinem Leben an einen Punkt und frägt sich: Wozu mach ich all das, was ich mache? Und was möchte ich wirklich tun in meinem Leben?

Was dir hilft deine Berufung zu finden, erfährst Du hier.

Einen Beruf haben die meisten von uns. Aber ist er auch eine Berufung? Insbesondere nach mehreren Jahren „Hamsterrad“ und Arbeitsalltag fragen wir uns, ob es das Richtige für uns ist. Ein Teil in uns fühlt Leere und Sinnlosigkeit. Du weißt es tief in dir drinnen: ich lebe nicht meine Berufung.

Immer mehr rückt die Frage nach dem Sinn und mehr Erfüllung in den Vordergrund. Und schon begibst du dich auf die Suche danach. Aber was genau ist eigentlich die Berufung?

Burufung – Definition und was es für dich bedeutet

In der Life Coaching und Persönlichkeitswachtum-Szene ist es in aller Munde. Du musst deine Berufung finden, erst dann kannst du glücklich sein. Erst dann lebst du dein volles Potential. Erst mit deiner Berufung lebst du deine Bestimmung.

Dir ist bestimmt schon aufgefallen, dass Berufung und Bestimmung oft gleichgesetzt werden. Doch da ist ein großer Unterschied.

Im religios-spirituellen Sinn bedeutet seine „Berufung finden“ das Verspüren eines „inneren Rufes“ zu einer bestimmten Lebensaufgabe (Wikipedia). So fühlte etwa Moses, nachdem er auf dem Berg Sinai die 10 Gebote Gottes erhalten hatte, sich dazu berufen sie niederzuschrieben und zu verbreiten. Dies ist eine der wohl bekanntesten Berufungsgeschichten im religiösen Glauben.

Fühlst du dich zu etwas berufen, so fühlst du dich gedrängt etwas zu machen. Berufung kann also durchaus fremdauferlegt sein! Spirituell ist meist dein Seelenplan damit gemeint. Bitte beachte das.

Die Bestimmung hingegen ist vielmehr dein innerer Pfad. Eine Motivation aus deinem Inneren, ein Weg, mit den du zu innerem Reichtum und Fülle gelangst. Lebst du deine Bestimmung, so lebst du dein volles Potential. So lebst du vollkommen das, was du bist. Das, wozu du bestimmt bist.

Und letzten Endes sind wir dazu bestimmt zu erkennen.

Unsere Bestimmung ist Erkenntnis zu erlangen.

Wozu fühlst du dich berufen im Leben?

Ich habe diese Frage gehasst, damals, als ich mit Self-Help-Lektüre angefangen habe. Denn obwohl ich sie mir andauernd gestellt habe, so hatte ich nie eine Antwort darauf. Ich wusste es einfach nicht. Und das war nicht auszuhalten.
Hier gibt es die besten Tipps aus erster Hand wie du deine Berufung findest – und damit wieder Freude und Erfüllung in deinem Leben.

Believe me: Jeder kann seine Berufung finden! Auch du. Und es kann sogar ganz einfach sein! Und, mal ehrlich – das darf es auch!

Im Grunde genommen ist Berufung finden die falsche Begriffswahl. Denn da wir alle Schöpfer (oder nicht so larifari-traumfängermäßig ausgedrückt: Kreierende bzw. Erschaffende) sind, sollte es anstatt Berufung finden eher Berufung erschaffen heißen.

Schaffe also den Antrieb, die Vision, der du folgen möchtest.

So! Und wie geht das nun, fragst du dich? Pass auf:

Berufung finden ganz einfach

Die Seele kennt nur eine Aufgabe: die Liebe zu verwirklichen aus der sie gemacht ist.

Unbekannt

Wie wir unsere Berufung finden oder besser: wie wir unsere Berufung kreieren. Ist also unser Thema hier.

Der Beweggrund dahinter ist ganz einfach: du willst einen Lebenssinn. Etwas sinnstiftendes machen und etwas erschaffen mit deinem Tun. Dein gesamtes Handeln soll einem höheren Zweck folgen – eben Sinn machen.

Es gibt eine Menge an Kreativitätstechniken, die dir helfen können ganz einfach deine Berufung zu finden… ähm erschaffen, natürlich!

Hier findest du diese Kreativitätstechniken aufgelistet:

  • 6 Hüte Methode
  • Lebensrad
  • Walt Disney Methode
  • Think at the Edge (TAE)
  • Brainstorming
  • Negativkonferenz
  • Stärkenliste/Kompetenzliste
  • 6-3-5 Methode

Einige Übungen, um deiner Berufung zu finden kurz vorgestellt

  1. Begebe dich bewusst in Stille. Tue einfach mal nichts. Ganz bewusst. Einfach nur da sein und beobachten.
  2. Frage dich, was du denn gerne machen würdest – wenn es Geld und Ruhm und dein Ruf und die Gesellschaft nicht geben würde.
    Fällt dir das schwer? Dann habe ich hier einen etwas anderen Ansatz: Stell dir einmal vor du wärst auf einem anderen Planeten und du wüsstest überhaupt nichts von der Erde. Ja, nicht einmal, dass irgendwo da draußen im Weltall noch ein anderer Planet wie der auf dem du bist existiert.
    Hier auf diesem Planeten lebst du ein wundervolles Leben. Du hast einfach alles, was du zum Leben brauchst. Du hast ein Haus, lebst in einer Gemeinschaft mit anderen, dir wohlgesonnen und dich liebenden Menschen. Du lebst in vollkommener Fülle. Alles, was du dir wünschst ist da.
    Fühl ruhig noch ein bisschen tiefer hinein. Fühl dich geborgen und frei. Fühl dich vollkommen ganz und lebendig. Gerade bist du aufgestanden. Der neue Tag lockt dich mit schönstem Lächlen.
    Frage dich nun: was möchte ich heute machen?
    Weitere Fragen können sein: Was mache ich hier auf diesem wundervollen Planeten? Welche Dinge tue ich? Was unternehme ich? Was interessiert mich? Wo zieht es mich immer wieder hin in meinem Leben hier?

Berufung finden in 3 Schritten

  1. Höre in dich hinein. Ist ein inneres Verlangen etwas bestimmtes zu machen? Hör am besten gar nicht auf deinen Zweifel oder auf deine allbekannte innere Stimme, die alles immer schlecht redet. Die so etwas sagt wie: Das kann ich ja eh nicht. Was soll in mir drinn schon für Antworten liegen, wenn ich mich so leer fühle.

Finde das, was dich interessiert und was dir Spaß macht. Und tue das, was du gut kannst. Beobachte dich selbst dabei.

Tue das, worüber du eh schon die ganz Zeit redest

Bei welcher Tätigkeit vergisst du Raum und Zeit? Wann bist du im „Flow“? Wann bist du so tief versunken in deinem Tun, sodass du alles um dich vergisst – ja, sogar dich selbst?

Und voila! Nun hast du Sie, deine Berufung. Und nun weißt auch du: Berufung finden kann ganz einfach sein!

Mehr Sichtbarkeit im Internet durch Suchmaschinenoptimierung (SEO): Angebot von SEO Kontakt

  • Zertifizierter Entspannungs-Coach | Zertifizierte Resilienztrainerin

    Tara ist die Lebensfreude in Person. Sie liebt das entspannte Leben in Glück und Genuss! Mit Begeisterung teilt sie als zertifizierte Resilienz-Trainerin und Entspannungs-Coach ihre Erfahrungen und Erkenntnisse zu Themen wie Stressbewältigung und Achtsamkeit. Sie ist außerdem Expertin für Suchmaschinenoptimierung (der Grund dafür, dass du diese Seite überhaupt gefunden hast 😉 ).

Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.