Die besten Länder zum Auswandern Titelbild

Als Coach ortsunabhängig arbeiten: Die besten Länder zum Auswandern

In der heutigen digitalen Welt ist es möglich, als Coach ortsunabhängig zu arbeiten und dabei seine eigenen Arbeitszeiten zu bestimmen. In diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um als Coach erfolgreich ortsunabhängig zu arbeiten. Du lernst auch, in welche Länder auf der Welt es sich als Online Coach für dich besonders lohnen kann, auszuwandern. Doch bevor du diesen Schritt wagst, solltest du einige wichtige Punkte beachten – von A wie Arbeitsplatz bis V wie Visum!

Bereit? Na dann los 😉

Der erste Schritt: Vorbereitung

Als Coach gibt es nichts Besseres, als von überall aus arbeiten zu können. Das jedenfalls ist für viele Menschen ein wichtiger Grund, um sich überhaupt als Coach selbstständig zu machen. Du bist nicht mehr an einen bestimmten Ort gebunden und kannst deine Arbeit vollständig an deine Bedürfnisse anpassen. Das bedeutet mehr Freiheit, mehr Flexibilität und mehr Möglichkeiten, um deine Karriere als Coach zu entwickeln.

Viele Coaches, die zu 100% online arbeiten, ziehen es außerdem in Betracht, ganz auszuwandern. Der Vorteil? Ganz einfach: Sie profitieren von geringeren Lebenshaltungskosten als in Deutschland, können aber trotzdem mit deutschen Kunden arbeiten und dementsprechend hohe Preise verlangen. Eigentlich eine ziemlich geniale Idee, oder?

Bevor du als Coach ortsunabhängig arbeiten oder gar auswandern kannst, musst du dich jedoch auf diesen aber Schritt vorbereiten. Das bedeutet, dass du dich mit den notwendigen Werkzeugen und Fähigkeiten ausstatten musst, um deine Arbeit von überall aus zu erledigen. Dazu gehört nben dem Visum und deiner Unterkunft natürlich auch eine gute Planung, damit du immer einen klaren Überblick über deine Arbeit hast:

Dein Arbeitsplatz: Wie du ihn gestalten kannst

Als Online Coach brauchst du meistens nicht mehr als dein Handy, einen Laptop und Internet. Deine Hauptarbeite besteht wahrscheinlich daraus, mit deinen Klienten zu telefonieren oder Video-Konferenzen abzuhalten. Und die Kundengewinnung gehört natürlich auch noch dazu. Aber all das geht online. Deshalb brauchst du auch nicht viel, um deinen Arbeitsplatz zu gestalten. Achte jedoch darauf, dass du

  • dich wohl fühlst
  • keine Ablekung um dich herum hast
  • ungestört Videokonferenzen abhalten kannst
  • einen professionellen Hintergrund bei Videokonferenzen einrichtest (von Dachschrägen ist abzuraten!)
  • schnelles und zuverlässiges Internet hast

Kommunikation: Wie du in Kontakt mit deinen Kunden bleibst

Als Coach ist es wichtig, dass du immer in Kontakt mit deinen Kunden bleibst, um ihnen bei ihren Problemen zu helfen und ihnen Lösungen anzubieten. Doch wie bleibst du als ortsunabhängiger Coach in Kontakt mit deinen Kunden? Hierbei sind die Tools der Wahl:

  • Zoom (Videokonferenzen), alternativ Google Meet oder Skype
  • Calendly (Buchungstool)
  • E-Mail
  • WhatsApp oder Messenger
  • Telefon

Kundenakquise: Wie du neue Kunden gewinnen kannst

Als ortsunabhängiger Coach musst du sicherstellen, dass du genug Geld verdienst, um von deiner Arbeit leben zu können. Das bedeutet: Kunden gewinnen! Wir können dir dabei helfen:

Als Coach zum Wunscheinkommen - Money Mindset - Banner

Als Coach auswandern: 5 Tipps, damit es klappt

Damit dein Auswanderungsprojekt erfolgreich wird, solltest du ein paar Dinge beachten:

#1 Überlege dir, wo du hinwillst

Wenn du als Coach auswandern willst, kannst du die Ortswahl von verschiedenen Faktoren abhängig machen, etwa:

  • Wo fühlst du dich wohl?
  • Wo besteht gute Infrastruktur?
  • Kannst du ein Visum bekommen?
  • Was ist mit deiner Familie? Wo will dein Partner oder deine Partnerin hin?
  • Wo lebt man besonder günstig?
  • Wo lebt man besonders schön?
  • Wo kann ich mich gut mit Gleichgesinnten connecten?

Besonders die Punkte „Wo ist es günstig und wo ist es schön?“ sind für viele wichtig. Deshalb haben wir dir hier eine Auswahl an Ländern zusammengestellt, auf die diese Punkte zutreffen:

  1. Thailand: Thailand ist ein beliebtes Ziel für Expats und digitale Nomaden aufgrund seiner niedrigen Lebenshaltungskosten. Insbesondere Städte wie Chiang Mai und Bangkok bieten eine gute Infrastruktur und eine lebendige Expat-Gemeinschaft. Das Land ist auch für seine schöne Natur, Kultur und freundliche Bevölkerung bekannt.
  2. Mexiko: Mexiko bietet eine interessante Mischung aus Kultur, Geschichte und geringeren Lebenshaltungskosten. Städte wie Mexiko-Stadt, Guadalajara und Playa del Carmen sind beliebte Ziele für Expats. Die Lebenshaltungskosten können in Mexiko deutlich niedriger sein als in vielen westlichen Ländern, und gleichzeitig gibt es eine wachsende Nachfrage nach Coaching-Dienstleistungen.
  3. Portugal: Portugal hat in den letzten Jahren eine steigende Anzahl von Expats angezogen, auch aufgrund seiner vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten. Städte wie Lissabon und Porto bieten eine hohe Lebensqualität, ein angenehmes Klima und eine aufgeschlossene Kultur. Das Land ist auch für seine Startup-Szene bekannt, was Möglichkeiten für Business-Coaches bieten kann.
  4. Costa Rica: Costa Rica ist ein beliebtes Ziel für Auswanderer, die eine entspannte Lebensweise in einer natürlichen Umgebung suchen. Das Land bietet eine stabile Demokratie, eine hohe Lebensqualität und geringere Lebenshaltungskosten im Vergleich zu vielen westlichen Ländern. Die Nachfrage nach Coaching-Dienstleistungen, insbesondere im Bereich Nachhaltigkeit und Wellness, ist ebenfalls vorhanden.
  5. Vietnam: Vietnam ist ein aufstrebendes Land in Südostasien, das für seine niedrigen Lebenshaltungskosten und die lebendige Kultur bekannt ist. Städte wie Ho-Chi-Minh-Stadt und Hanoi bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten für Expats. Die Nachfrage nach Coaching-Dienstleistungen nimmt in Vietnam zu, da das Land wirtschaftlich wächst und sich weiterentwickelt.

Wichtiger Hinweis: Achte darauf, ob du ein Visum beantragen musst – und wenn ja, welches, damit du auch dort arbeiten darfst!

#2 Kenne die rechtlichen Rahmenbedingungen

Jedes Land hat seine eigenen Gesetze und Vorschriften in Bezug auf die Ausübung von Coaching oder selbstständiger Tätigkeit. Informiere dich über die erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen oder Zertifizierungen, um als Coach im Zielland tätig zu sein. Berate dich mit Experten oder rechtskundigen Personen, um mögliche rechtliche Hürden zu überwinden.

#3 Baue ein Netzwerk auf

Bevor du in ein neues Land ziehst, solltest du versuchen, ein Netzwerk aufzubauen. Nutze soziale Medien, lokale Branchenveranstaltungen oder Online-Plattformen, um Kontakte zu knüpfen und potenzielle Kunden oder Kollegen kennenzulernen. Ein starkes Netzwerk vor Ort kann dir helfen, schneller Fuß zu fassen und dich in der neuen Umgebung zu etablieren.

#4 Passe deine Angebote an die lokale Kultur an

Jede Kultur hat ihre eigenen Vorlieben, Bedürfnisse und Herangehensweisen an Coaching. Passe deine Dienstleistungen und Angebote an die lokale Kultur an, um besser auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort einzugehen. Berücksichtige kulturelle Unterschiede und finde Wege, um deine Coaching-Methoden anzupassen, ohne dabei deine eigene Expertise und Authentizität zu verlieren.

#5 Sei flexibel und geduldig

Das Auswandern und das Aufbauen einer neuen Karriere als Coach im Ausland kann eine Herausforderung sein. Sei bereit, dich anzupassen und geduldig zu sein. Es kann einige Zeit dauern, bis du dich etablierst und eine stabile Kundenbasis aufbaust. Bleibe fokussiert, halte an deinen Zielen fest und sei offen für neue Möglichkeiten und Erfahrungen.

Als Coach Auswandern: Geheimtipp Vietnam

In den letzten Jahren sind immer mehr Coaches auf der Suche nach inspirierenden Orten ins Ausland (vor allem in Südostasien) gezogen, um ihre Karriere voranzutreiben und neue Perspektiven zu gewinnen. Bali und Thailand waren dabei beliebte Ziele, die jedoch mittlerweile von einer regelrechten Flut von Coaches überrannt werden. Dies hat zu steigenden Lebenshaltungskosten geführt und viele suchen nun nach einem neuen Geheimtipp. Und hier kommt Vietnam ins Spiel.

Vietnam ist ein aufstrebendes Land mit einer reichen Kultur, atemberaubender Natur und einer wachsenden Expat-Gemeinschaft. Was Vietnam von den überlaufenen Destinationen wie Bali und Thailand unterscheidet, ist seine relative Unbekanntheit unter Coaches.

Wenn du als Coach Auswandern möchtest und ein neues, aufregendes Ziel suchst, solltest du deshalb Vietnam in Betracht ziehen. Es bietet eine günstigere Alternative zu den überfüllten Hotspots und ermöglicht es dir, deine Coaching-Karriere in einer wunderschönen Umgebung voranzutreiben.

Vietnam bietet eine Vielzahl von inspirierenden Orten, an denen du als Coach leben und arbeiten kannst. Städte wie Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi und Da Nang bieten eine pulsierende Atmosphäre, moderne Infrastruktur und eine aufstrebende Unternehmenskultur. Gleichzeitig kannst du dich von der atemberaubenden Küstenlandschaft, den üppigen Reisterrassen und den charmanten Bergdörfern inspirieren lassen.

Wichtig: Um nach Vietnam auszuwandern, brauchst du ein Visum. Informiere dich vorab bei offiziellen Stellen, welches Visum du brauchst, wie lange es gültig ist, was der Visumsantrag kostet usw. Hier kannst du direkt dein Visum für Vietnam online beantragen, was dir viel Zeit und Mühe spart.

Willst du weitere Coaching Beiträge? Hier geht es zu allen Coaching Beiträge

Das könnte dich auch interessieren

▷ Als Coach negative Bewertungen bei Google löschen: Geht das?
▷ 5 Kosten und Risiken, mit denen du als Coach rechnen musst
▷ Werte Liste PDF: über 100 Werte im Überblick

Vorsicht Beziehungskiller - Videotraining Anmeldung
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert