Google Ads für Coaches & Trainer Titelbild

Google Ads für Coaches & Trainer: So gelingt die Leadgenerierung

Der Online Werbedienst Google Ads, der Nachfolger von Google AdWords, wendet sich mit seinen vielfältigen Kampagnentypen auch an kleinere Unternehmen. Mit innovativen, smarten Kampagnen, die mobile Endgeräte integrieren, wird es auch für Coaches und Trainer möglich, auf unkomplizierte Weise profitabel Leads zu generieren.

Der folgende Text möchte dir mit speziell auf dein Business zugeschnittenen Tipps und Tricks den ertragreichen Umgang mit der führenden Online Werbeplattform erleichtern.

Google Ads hat sich als beliebte und effektive Werbeplattform in der Wirtschaft längst einen Namen gemacht. Trainer und Coaches jedoch greifen häufig nach wie vor zu konventionellen Marketing-Tools, etwa einfachen Display Kampagnen oder Print-Medien. Sie scheuen die vermeintlich hohen Kosten, die Google Ads bei der Akquise vor allem von Erstkunden verursachen soll. 

Der Schwerpunkt profitabler Marketing-Strategien liegt inzwischen jedoch fast ausschließlich im Bereich digital-komplexer Werbung. Sorgsam konzipierte Online-Kampagnen erreichen in ihrer Endstufe sogar ohne lokale und demographische Einschränkungen ein Maximum an potentiellen Kunden. Der Interessentenkreis für ein professionelles Coaching lässt sich so in kürzester Zeit mehr als verdoppeln.

Während in der Vorgänger-Version Google AdWords der Schwerpunkt ganz klar auf dem Suchnetzwerk lag, bietet Google Ads weit mehr Möglichkeiten. Werbeanzeigen im Display- und Videonetzwerk vergrößern die Reichweite der eigenen Kampagnen enorm.

Die Wahl der richtigen Netzwerke und eine akkurate Zusammenstellung der einzelnen Google Ads Kampagnen bescheren dir eine permanent wachsende Anzahl sogenannter ‚heißer Leads‘.

Als Bestandteil von Google Ads kann die sogenannte Performance Max Kampagne dafür sorgen, dass sich die Kosten für deinen Werbeauftritt in einem wirtschaftlich sinnvollen Rahmen bewegen. Diese Kampagnen-Art vereint in sich sämtliche Google Ads Dienste wie YouTube, Gmail, Discover sowie das führende Such- und Display-Netzwerk des Anbieters. Sie entfaltet allerdings derzeit erst ihr volles Potenzial, wenn im entsprechenden Account ein breites Fundament historischer Daten vorliegt. Sie ist also momentan noch etwas für Fortgeschrittene.

Tipp: Als Ergänzung zu Google Ads ist SEO perfekt. Informiere dich hier über ein SEO Coaching.

Heiße Leads für Trainer und Coaches – Voraussetzungen für die rentable Leadgenerierung

Das A und O einer rentablen Leadgenerierung sind Attraktivität und Aussagekraft deiner Landing Page, auf der alle von Google Ads geöffneten Wege enden. Sie sollte professionell gestaltet sein, deinen USP, die Unique Selling Proposition, klar und eindeutig herausstellen sowie die einzigartigen Vorteile deiner Kurse und Seminare unterstreichen.

An oberster Stelle steht dabei die Definition des Profils deines idealen Kunden. Schließlich ist die Entscheidung für ein Training oder ein Coaching – anders als der Kauf von Bekleidung oder technischen Geräten – das Ergebnis eines längeren und intensiven Entscheidungsprozesses. 

Du solltest die Motivation deines Kundenkreises detailliert kennen und Landing Page ebenso wie Google Ads Kampagne darauf ausrichten. Um wirklich heiße Leads zu generieren, ist es hilfreich, im Vorfeld eine Liste mit mindestens 20 Kriterien für deinen idealen Kunden zusammenzustellen. Sie bildet die Grundlage für ein gezieltes Targeting, das zahlreiche zusätzliche Leads zu generieren vermag.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg ist die Etablierung zugkräftiger, coaching-bezogener Keywords für Suchanzeigen auf der Google-Plattform. Das Betonen von Alleinstellungsmerkmalen ist der eigentliche Lead-Magnet. Die Qualität der dabei benutzten Keywords bestimmt die Position, die deine Werbung auf der Ergebnisseite einer jeden Google-Suche einnimmt. Erfolgversprechend können Formulierungen wie “Vertrauenstrainer in deiner Region” oder “Erfolgscoach für …” sein.

Nicht weniger wichtig ist eine Liste negativer, also unbedingt auszuschließender Keywords (z. B. “Consulting”, wenn du keine Umsetzung für Kunden anbietest). Sie führen andernfalls schnell dazu, dass du “Geld verbrennst”, weil die falschen Personen deine Werbeanzeigen sehen.

Sehr erfolgversprechend ist die Schaltung von YouTube-Anzeigen. Durch Videos sprichst du viel mehr Sinne beim Interessenten an. Gerade für Coaches und Trainer kann dadurch der nicht zu unterschätzende Sympathie-Effekt zum Tragen kommen. Deine potenziellen Kunden sehen und hören dich bereits und können so entscheiden, ob ihnen “deine Nase passt” oder nicht.

YouTube-Werbung gibt dir die Möglichkeit, einen sehr großen Interessentenkreis besonders kostengünstig anzusprechen. Die Wirkung dieser Anzeigen ist immens, hatte YouTube 2021 doch weit mehr Zuschauer als alle TV-Sender zusammengenommen.

Ein wertvolles Tool zur Beurteilung und Optimierung deiner Kampagne sind die Tracking-Tags von Google Ads. Sie informieren über generierte Leads und gebuchte Kurse. Google Analytics liefert zudem nützliche Daten über deine spezifische Zielgruppe sowie deren Verhalten auf deiner Landing Page. 

Um diese kostbaren, teuren Daten nicht zu verlieren, ist es empfehlenswert, Google Analytics in deine Webpage zu integrieren. Dabei solltest du allerdings die Datenschutzrichtlinien und Consent-Erfordernisse beachten.

Schließlich solltest du deine Ziele hinsichtlich des Returns of Investment bei jeder Werbekampagne auch mit Google Ads im Auge behalten. Es ist wichtig, deine durchschnittlichen Conversion Rates zu kennen. Nur so kannst du einen sinnvollen maximalen Lead-Preise für dich festlegen, einen sogenannten maximalen Cost-per-Acquisition, kurz CPA.

Fazit

Je spezifischer dein Trainings- oder Coachingangebot, desto spezifischer ist auch deine Zielgruppe. Und desto günstiger wird in der Regel der Traffic – ausreichend Suchvolumen allerdings vorausgesetzt. 

Bist du nicht auf Google mit Werbeanzeigen vertreten, verzichtest du auf einen gewaltigen Zugangskanal zu deiner Zielgruppe! 

Alles zu den wichtigsten Komponenten erfolgreicher Leadgenerierung und Zielgruppenansprache sowohl zu B2C als auch B2B, findest du in unserem Artikel inklusive Video “Online Leads generieren”.

Willst du weitere Coaching Beiträge? Hier geht es zu allen Coaching Beiträge

Das könnte dich auch interessieren

Als Coach negative Bewertungen bei Google löschen: Geht das?
5 Kosten und Risiken, mit denen du als Coach rechnen musst
Werte Liste PDF: über 100 Werte im Überblick

Vorsicht Beziehungskiller - Videotraining Anmeldung
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert