Wie du als Coach angemessen & stilvoll auftrittst Titelbild

Wie du als Coach angemessen & stilvoll auftrittst (3 Tipps)

Als Coach bist du bei deiner Arbeit ständig mit Menschen im Kontakt. Und nicht nur das: Du bist als Coach auch Vorbild, Autorität und Experte für diese Menschen! Wenn du möchtest, dass du von deinem Umfeld auch so wahrgenommen werden willst, solltest du dich nicht auf dein reines Wissen verlassen. Sondern stattdessen aktiv an deinem Auftreten arbeiten, damit du einen professionellen und kompetenten Eindruck hinterlässt.

Stilvolle Hemden, Blusen und generell gute Kleidung spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle – ist aber auch nicht die einzige Wahrheit.😉

In diesem Artikel zeige ich dir deshalb die 3 wichtigsten Punkte, die dein Auftreten und den Eindruck, den Menschen von dir gewinnen, enorm verbessern werden.

Bist du bereit? Na dann, nichts wie los!

Warum ist angemessenes Auftreten als Coach wichtig?

Menschen sind Augentiere – das sagt man nicht umsonst. Und über die Augen gewinnen wir auch den ersten Eindruck von unserem Gegenüber. Selbst, wenn es heißt „Man soll Menschen nicht nach ihrem Äußeren beurteilen“ machen wir das dennoch tagtäglich.

Das ist sogar normal! Und es hat evolutionsbedingte Hintergründe:

Früher war es lebensnotwendig, schnell und aus der Ferne über die Augen beurteilen zu können, ob ein Lebewesen, dass sich nähert, Gefahr bedeutet oder nicht.

Das machen wir auch heute noch: Alles, was davon abweicht, was wir persönlich als normal bezeichnen würden, bewerten wir grundsätzlich erstmal als potenziell gefährlich. Das Ganze äußert sich dann in einem „schlechten Bauchgefühl“. Das kann von komischer Kleidung, über unbekannte Verhaltensweisen bis hin zu unpassender Körpersprache reichen.

Für dich als Coach bedeutet das, dass du mit unpassendem Auftreten potenzielle Klienten „vergraulst“. Wichtig ist dabei zu verstehen, dass dein Auftreten auch Sicht deines Gegenübers als passend bewertet werden muss, und nicht aus deiner Sicht!

Deine Ausstrahlung und dein Aussehen beeinflussen also maßgeblich deinen Erfolg als Coach.

Wenn du also das Gefühl hast, bei deinem Auftreten „geht noch was“, dann lies dir die folgenden Tipps unbedingt aufmerksam durch. Mach dir am besten gleich eine Checkliste, was du alles an dir verändern willst!

3 Tipps, wie du angemessen und stilvoll auftrittst…

…und damit Menschen von dir überzeugst!

Auch wenn es naheliegend ist: Die Kleidung ist nicht das einzig Ausschlaggebende, wenn es um dein Auftreten und deine Ausstrahlung geht. Auch deine Körpersprache, deine Mimik und Gestik sowie deine Art der Kommunikation spielen dabei eine große Rolle.  

Beginnen wir trotzdem mit dem offensichtlichsten Punkt – der Kleidung:

Tipp 1:  Stilvolle Kleidung

Vielen Coaches fällt es schwer, einen passenden Kleidungsstil zu finden. Die Kleidung soll professionell aussehen, aber nicht zu abgehoben. Sie soll hochwertig sein, aber nicht zu teuer. Sie soll stilvoll sein, aber keinesfalls unbequem.

Puh. Ganz schön schwierig. Hier ein paar Tipps dazu:

Wähle die richtigen Stoffe

Wenn du deine Kleidung aussuchst, ist es wichtig, dass du Stoffe wählst, die bequem und atmungsaktiv sind. Du wirst dich viel bewegen, also willst du nicht von schweren Stoffen erdrückt werden. Naturfasern wie Baumwolle und Leinen sind immer eine gute Wahl.

Halte dich an klassische Farben und Schnitte

Du willst, dass deine Kleidung Selbstvertrauen und Autorität ausstrahlt, also solltest du dich an klassische Farben wie Marineblau, Schwarz und Grau halten. Und wenn es um den Schnitt geht, wähle klare Linien und einfache Formen.

Achte auf die richtigen Accessoires

Accessoires solltest du sorgfältig auswählen. Eine Uhr oder eine Sonnenbrille können einen Hauch von Stil verleihen, aber achte darauf, dass sie nicht zu auffällig oder übertrieben sind. Und wenn es um Schmuck geht, ist weniger definitiv mehr. Eine einfache Halskette oder ein Paar Ohrringe sind alles, was du brauchst.

Zieh bequeme Schuhe an

Dieser Punkt ist nicht verhandelbar! Du wirst den ganzen Tag auf den Beinen sein, also musst du sicherstellen, dass deine Schuhe dieser Aufgabe gewachsen sind. Wähle Schuhe, die gut verarbeitet und bequem sind und guten Halt bieten. Und wenn du Schuhe findest, die auch noch schick sind, ist das ein Bonus!

Tipp: Wenn du Onlinecoach bist und Menschen hauptsächlich durch die Kamera am Bildschirm siehst, ist vor allem deine Oberbekleidung wichtig. Du solltest also unbedingt ein Hemd oder eine Bluse und als frau Accessoires wie Ohrringe tragen. Hose und Schuhe dagegen spielen kaum eine Rolle. Hier kannst du ganz nach Bequemlichkeit gehen.

Tipp 2: Körpersprache, Mimik und Gestik

Auch deine Körpersprache hat einen gewaltigen Einfluss auf deine Ausstrahlung und darauf, ob dich eine Person charismatisch und sympathisch findet – oder nicht. Deine Körpersprache sagt viel darüber aus, wie du dich gerade fühlst. Je nachdem, ob du hektisch herumfuchtelst oder dich chillig in deinen Chef-Sessel fläzt, hinterlässt du damit einen bleibenden Eindruck.

Achte bei deiner Körpersprache darauf…

  • Keine hektischen und unkontrollierten Bewegungen zu machen
  • Aufrecht zu sitzen oder zu stehen
  • Aktiv und präsent zu wirken, aber gleichzeitig locker und nicht zu angespannt
  • Zu lächeln
  • Nicht ständig mit den Fingern durch die Haare zu streichen oder die Finger zu kneten

Tipp 3: Empathische Kommunikation

Vielleicht ist dir das auch schon mal aufgefallen: Je nachdem, mit wem du sprichst, verändert sich deine Wortwahl und Tonalität. Mit deinem Chef sprichst du anders als mit einem Kunden. Mit deinem Partner oder deiner Partnerin sprichst du anders als mit deinem Kind.

Aber das ist noch nicht alles, was du bedenken solltest: Auch unter deinen Klienten solltest du deine Sprache anpassen. Wenn dein Gegenüber besonders langsam und bedächtig sprichst, solltest du das auch tun. Wenn dein Gegenüber Witze macht und viel lacht – mach es ihm nach! Natürlich sollte es nicht affig wirken, sondern immer natürlich.

Im NLP nennt man das auch „Rapport aufbauen“. Das gilt neben der Kommunikation übrigens auch für den vorherigen Punkt, die Körpersprache. Indem du dich der verbalen Sprache und der Körpersprache deines Gegenübers anpasst, „connectest“ du dich mit ihm oder ihr und wirkst sympathisch. So gibst du deinem Gegenüber das Gefühl, mit dir auf gleicher Wellenlänge zu sein.

Und gerade im Life Coaching, wo es um sehr persönliche Themen wie toxische Beziehungen, Glaubenssätze, Stressresistenz oder seelischen Schmerz geht, ist das wichtig, um beim Coachee Vertrauen zu wecken.

Tipp: NLP-Experten haben 5 Kanäle erkannt, über die sich Menschen ausdrücken (siehe auch: VAKOG-Modell). Wenn du weißt, über welchen Kanal dein Gegenüber kommuniziert, kannst du ich anpassen und darüber hervorragend Rapport aufbauen.

Erfahre hier mehr über die besten NLP Techniken

Und das waren auch schon die 3 Tipps, wie du als Coach angemessen und stilvoll auftrittst – und so Menschen mit deiner Kompetenz und deinem Charme von dir überzeugen kannst. Sicher hast du sofort gewusst, bei welchem Punkt du noch die meiste Luft nach oben hast 😉 Viel Freude bei der Umsetzung und an deinem neuen glanzvollen Auftritt!

Als Coach zum Wunscheinkommen - Money Mindset - Banner
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert