craniosacrale therapie titelbild

Craniosacrale Therapie: Definition, Wirkung, Kosten & mehr

Du hast von der Craniosacralen Therapie gehört und möchtest wissen, was das genau ist? In diesem Beitrag erklären wir dir ausführlich, was Craniosacraltherapie ist, bei welchen Beschwerden sie helfen kann und wo du einen Therapeuten in der Nähe finden kannst.

Los geht’s!

Was ist Craniosacral Therapie? 

Die Craniosacrale Therapie ist eine der am häufigsten verbreiteten Formen der Osteopathie. Im Namen finden sich zwei Wörter wieder: Cranium wie Schädel und Sacrum wie Steißbein. Der Therapeut nimmt Einfluss auf den ganzen Körper, vom Kopf ausgehend. Üblicherweise steht der Osteopath während der Behandlung am Kopf des Patienten.

Definition der Craniosacralen Therapie

Die Craniosacral Therapie, auch craniosacrale Osteopathie, kraniosakrale Osteopathie, Cranio Therapie oder Kraniosakraltherapie genannt, ist eine manuelle Behandlungsmethode aus der Osteopathie. Sie gilt auch als Weiterentwicklung der klassischen Osteopathie. Das Ziel der Behandlung ist die Gesundheit des Patienten, nicht nur das Bekämpfen von Symptomen. Diese Methode gehört zu etablierten Techniken in der Alternativmedizin.

Übrigens: Oft werden biodynamische Osteopathie und Cranio-Therapie ergänzend zur Physiotherapie eingesetzt.

Wie funktioniert Craniosacrale Therapie? 

Die Craniosacrale Therapie funktioniert mit leichten Bewegungen. Diese werden vom Therapeuten am Patienten ausgeführt. Durch die speziellen Bewegungen können Blockaden und schmerzhafte Punkte erspürt werden. Auch kannst Du mit dieser Behandlung Probleme im ganzen Körper angehen lassen, da es sich um ein ganzheitliches Konzept für die Gesundheit handelt. Die Psyche wird dabei eingeschlossen, sodass die Cranio Therapie auch helfen kann, seelischen Schmerz zu heilen.

Cranio-Sacral-Therapie ist vielseitig. Neben speziellen Griffen, die der Therapeut während der Behandlung vornimmt, gibt es noch andere Varianten. Zum Beispiel kannst Du auch eine kraniosakrale Massage in Anspruch nehmen oder Dir spezielle Übungen zeigen lassen.

Die Schlüsselrolle bei der Craniosacral Therapie spielt die Verbindung zwischen dem Kopf und dem Steißbein. Das schließt die Wirbelsäule, Hirnhäute, Rückenmark und Liquor mit ein. Alle Nerven beginnen in diesem Bereich (Zentrales Nervensystem) und aus diesem Grund hat man über die Wirbelsäule die Verbindung zum ganzen Körper. Viele Beschwerden stammen aus dem zentralen Nervensystem und die Behandlung wird in der Medizin häufig nur symptomatisch praktiziert. Viele Ursprünge können in den Standard-Diagnoseverfahren kaum nachgewiesen werden.

Ist Craniosacrale Therapie gefährlich? 

Die Craniosacrale Therapie ist nicht gefährlich oder bedenklich. Obwohl der Therapeut unmittelbar am Bewegungsapparat arbeitet, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Diese Methode zählt zu den sanften Behandlungsverfahren in der Osteopathie. Das System dieser Behandlung basiert auf sanften, unbedenklichen Bewegungen.

Halte trotzdem die Augen bei der Auswahl des Osteopathen offen. Nicht jeder darf sich Osteopath nennen und kraniosakrale Osteopathie anbieten und anwenden. In der Regel schauen Therapeuten auf eine Ausbildung zurück, die bis zu 5 Jahre dauert. Erkundige Dich im Vorfeld, ob es sich um einen seriösen Cranio-Sacral-Therapeuten handelt.

Wogegen hilft Craniosacrale Therapie? 

Die Craniosacrale Therapie hilft bei vielerlei verschiedener Beschwerden. Als eine ganzheitliche und sanfte Therapiemethode breitet sich die Wirkung sowohl auf die Psyche als auch auf den Körper aus. Die Cranio-Sacral-Therapie ist frei von Nebenwirkungen. In 3 randomisierten Studien zur Craniosacralen Therapie konnten keine Nebenwirkungen festgestellt werden.

Blockaden, Verspannungen, Stresszustände, Schmerzen und Gebrechen im Bewegungsapparat sind übliche Beschwerden der Patienten. Mit den sanften Griffen der manuellen Therapie kannst Du Schmerzzustände dauerhaft verbessern.

Viele Patienten kommen auch mit einer Migräne zum Osteopathen. Nicht selten sind gleichzeitig auch Muskeln im Schulter- und Nackenbereich betroffen. Nicht umsonst geht man davon aus, dass Stress und Belastung sich in den Muskeln rund um den Schultergürtel sammeln.

Auch kann die craniosacrale Therapie bei ADHS, ADS und sogar Depressionen Fortschritte bringen. Grundsätzlich kannst Du durch diese ganzheitliche Behandlung einiges wieder in die richtige Richtung lenken.

In diesen Bereichen kann die Arbeit mit der kraniosakralen Osteopathie ebenso eine Besserung erzielen:

  • Typische Beschwerden in der Schwangerschaft
  • Schwindelgefühle und Gleichgewichtsprobleme
  • Fehlstellungen in Beinen und Füßen
  • Schiefstellung im Becken
  • Probleme bei der Verdauung

Übrigens: Es ist normal, wenn Du Dich nach der Therapie erschöpft fühlst. Dein Körper arbeitet intensiv durch die Trigger von außen. Am besten solltest Du mit Deinem Therapeuten einen Rhythmus für Deine Behandlungen finden, de Dir ausreichend Zeit zur Erholung gibt.

Praxis für Craniosacrale Therapie in der Nähe finden

Du kannst einen passenden Therapeuten für Deine Craniosacral Therapie in nahezu jeder größeren Stadt finden. Hier ein paar Beispiele:

Craniosacrale Therapie: Kosten der Behandlung

Die Preise für Craniosacrale Therapie können unterschiedlich hoch ausfallen, da sie in keinem Katalog geregelt werden. Tendenziell liegen die Kosten pro Behandlung im oberen zweistelligen oder unteren dreistelligen Bereich.

In Deutschland ist die Craniosacrale Therapie von den Krankenkassen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgeführt und wird daher nicht verschrieben oder von den Krankenkassen übernommen. Als Selbstzahler und in manchen Fällen privat versicherter Patient kannst Du aber trotzdem die Therapie in Anspruch nehmen. Ob Deine Krankenkasse bei einer privaten Versicherung diese Form der Osteopathie übernimmt, musst Du individuell erfragen.

Schaue Dich auch nach Zusatzversicherungen um, die es auch für Kassenpatienten gibt. Auch bezuschussen manche Krankenkassen eine Craniosacrale Behandlung bzw. Osteopathie. Lasse Dich am besten direkt von Deiner Krankenkasse bezüglich der Craniosacralen Therapie Kostenübernahme bzw. Bezuschussung beraten.

Ausbildung in Craniosacraler Therapie

Die Ausbildung in Craniosacraler Therapie ist außerordentlich spannend, aber auch zeit- und kostenintensiv. In der Regel ist es ein Teil der Osteopathie Ausbildung. Trotzdem kannst Du Dich separat nur im kraniosakralen Bereich fortbilden. Neben Osteopathen haben auch viele Heilpraktiker, Physiotherapeuten oder Manualtherapeuten eine zusätzliche Ausbildung in Craniosacrale Therpapie, sogar in Kombination mit einer Podologie Ausbildung. Craniosacral-Therapeuten können also einen ganz unterschiedlichen Hintergrund haben.

Die Lehrgänge werden an privaten Schulen für Osteopathie und Heilkunde angeboten, gelegentlich finden aber auch Zusatzkurse an manchen Unis statt.

Tipp: Du kannst Dir aber auch zuerst mit einem Craniosacral Therapie Buch einen Überblick verschaffen. Empfehlenswert ist das Werk „Lehrbuch der CranioSacralen Therapie“ von dem US-Amerikanischen Arzt und Osteopath Dr. John E. Upledger (im englischen Original „Craniosacral Therapy“).

So, nun hast du einen detaillierten Überblick über die Craniosacrale Therapie gewonnen. Wir hoffen, der Artikel hat dir gefallen! Wenn noch Fragen offen geblieben sind, schau hier:

Häufig gestellte Fragen zur Craniosacralen Therapie

Was bewirkt die Cranio-Sacral-Therapie?

Mit dem Therapieansatz der Cranio-Sacral-Therapie können verschiedene Leiden behandelt oder gelindert werden. Obwohl sich die therapeutische Durchführung auf körperlicher Ebene abspielt, kann die Therapie auch eine psychische Komponente haben.

Hilft craniosacrale Therapie bei der Lymphdrainage?

Craniosacrale Therapie kann in weitestem Sinne auch die Lymphdrainage unterstützen, da sie wie die Lymphdrainage einen Massage-Ansatz verfolgt. Allerdings massiert der Cranio-Therapeut nur den Kopf- und Nackenbereich, und nicht den gesamten Körper. Außerdem kommen jeweils unterschiedliche Griffe zum Einsatz, die das Gewebe auf verschiedene Arten anregen. Wenn du unter Problemen mit der Lymphe leidest, solltest du einen Arzt konsultieren. Neben der Behandlung durch einen Therapeuten kannst du auch die Lymphdrainage mit einer Massagepistole selbst fördern.

Was ist der Unterschied zwischen Craniosacral Therapie und Osteopathie?

Der Unterschied zwischen der Craniosacral Therapie und der Osteopathie kann nicht benannt werden, weil die Therapiemethode ein Teil der Osteopathie ist. Jede kraniosakrale Behandlung ist eine osteopathische Behandlung, aber nicht jede Osteopathie-Behandlung ist gleichzeitig kraniosakral.

Wie viel kostet eine Craniosacrale Therapie?

Kosten für eine Behandlungseinheit der Craniosacral Therapie variieren stark, abhängig vom Therapeuten, Standort und Dauer. Grundsätzlich können die Preise für eine Einheit zwischen 70,00 und 140,00 Euro liegen. Diese Preise sind allerdings Richtwerte, es gibt keine gesetzlichen Vorgaben oder Richtlinien.

Wer darf Craniosacrale Therapie anwenden?

Da es sich bei der Craniosacralen Therapie um eine Form der Osteopathie handelt, gibt es in der Gesetzgebung keine speziellen gesonderten Richtlinien für diese Behandlungsart. Jeder Osteopath darf Cranio Sacrale Therapie anbieten und ausüben. Die Osteopathie darf nur von Ärzten und Voll-Heilpraktikern angeboten werden.

Das schließt Heilpraktiker für Psychotherapie oder andere Teilbereiche aus. Auch darfst Du als Physiotherapeut ohne eine Qualifikation als Heilpraktiker keine Craniosacrale Therapie für Menschen anbieten und danach behandeln.

Gibt es bei der Craniosacralen Therapie Risiken? 

Jede Therapieform birgt potenzielle Risiken, auch bei der kraniosacralen Therapie ist es nicht anders. Manche Patienten berichten von Kopfschmerzen nach Craniosacraler Therapie. Das kann zwei Ursachen haben:
– Intensive Prozesse, die ihre Zeit brauchen, um sich zu setzen
– Behandlungsfehler durch den Therapeuten
Schaue nach einem Therapeuten, der eine solide osteopathische Ausbildung hat und nicht auf eigene Faust rumhantiert. Der Begriff Craniosacrale Therapie ist nicht geschützt und kann deshalb von jedem Arzt oder Heilpraktiker angeboten werden.

Kann ich Craniosacrale Therapie selbst anwenden? 

Die Craniosacrale Osteopathie beinhaltet eine ganze Reihe Übungen, die Du selbst durchführen kannst. Diese Übungen gibt es zum Beispiel für den Kopf, Kiefer, Ohren oder den Brustbereich. Erkundige dich am besten auf Heilpraktiker-Seiten. Dort findest Du detaillierte Beschreibungen zur Durchführung und Bilder.

Gibt es Craniosacrale Therapie fürs Pferd? 

Nicht nur Menschen profitieren von dieser sanften Behandlungsform. Auch Dein Pferd kann mit der Craniosacral Therapie behandelt werden. Hierfür musst Du einen erfahrenen Pferde-Osteopathen suchen. Mit dieser Behandlungsmethode löst der Therapeut Blockaden, Verspannungen oder Bewegungseinschränkungen. Auch bei Sehstörungen kann eine Craniosacrale Therapie dem Pferd helfen.

Oft kommt die Therapie bei Kopfschmerzen zum Einsatz. Auch Pferde können unter massiven Kopfschmerzen leiden und ein Pferd leidet immer still. Anders als Hunde oder Katzen kann ein Pferd keinen Schmerzlaut von sich geben und so bleibt die Krankheit häufig unerkannt.

Beachte die Symptome Deines Pferdes. Nüstern hochziehen und krausen, Kopfschütteln, Ausweichen, schnellere Atmung, Zähneknirschen – all das können Anzeichen für Kopfschmerze sein. Lasse einen Experten für Craniosakrale Therapie draufschauen.

Nicht nur Pferde profitieren von der Cranio Therapie. Auch bei Hunden und Katzen können hervorragende Ergebnisse erzielt werden, zum Beispiel bei Verletzungen, Lähmungen oder Bewegungseinschränkungen. Anders als bei vielen anderen Behandlungsmethoden sind die Tiere deutlich weniger gestresst.

Kann ich Craniosacrale Therapie auf Rezept bekommen?

Wie Du schon oben erfahren hast, wird die CranioSacral Therapie nicht pauschal von Krankenkassen übernommen und daher auch eher nicht auf Rezept verschrieben. Dennoch kann ein erfahrener Arzt die Empfehlung aussprechen, einen Osteopathen aufzusuchen. Zahlreiche Ärzte machen mit der Craniosacrale Therapie Erfahrungen, die ihren positiven Einfluss bestätigen.

Vorsicht Beziehungskiller - Videotraining Anmeldung
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert