Score Modell

S.C.O.R.E. Methode (NLP)

Die S.C.O.R.E. Methode beziehungsweise das Score Modell ist ein von Robert Dilts entwickeltes NLP Format für die Struktur von Zielen.

Anhand des Score Modells soll der Anwender seine Ziele effektiver organisieren können. Dies trägt wiederum dazu bei sein Ziel mit größerer Wahrscheinlichkeit zu erreichen.

Als Robert Dilts 1987 das SCORE Modell formulierte, kam er durch Selbstbeobachtung zu dem Schluss, dass er Probleme immer auf dieselbe Weise löste. Dies ließ ihn darauf die 5 einfachen Schritte der Score Methode formulieren. Wie so viele NLP Methoden und Formate auch, ist das Score Modell ein Acronym für die fünf aufeinanderfolgenden Schritte, die es zu durchlaufen gilt.

Vorab: das Modell ist sehr einfach und kann dadurch sehr flexibel in Coaching-Sessions eingesetzt werden.

Wofür ist das Score Modell gut?

Das S.C.O.R.E. Modell (Symptom, Cause, Outcome, Resource, Effect) dient zur Interventionsvorbereitung, Zielfindung, Auftragsklärung und zur Problemlösung. Darüber hinaus wird dieses NLP-Format auch für die Orientierung in Coachings sowie bei Präsentationen genutzt.

Das Score Modell im Überblick

S = Symptom = Ist-Zustand (Gegenwart bzw. Status Quo)

C = Cause = Ursache (Vergangenheit)

O = Outcome = Ergebnis/Ziel (Zukunft)

R = Resources = Hilfsmittel (Was benötige ich dafür? Wer kann mich dabei unterstützen?)

E = Effect = Konsequenzen (langfristig gedacht – was sind die langfristigen Auswirkungen?)

Die besten Ergebnisse lassen sich dann einfahren, wenn du zu jedem Punkt eine Frage stellst.

Folgende Fragen gehören zu den einzelnen SCORE Modell Punkten

Symotom = Was funktioniert nicht? Was möchtest du ändern?

Cause = Was sind die zugrunde liegenden Ursachen? Was hindert dich daran, dies zu beheben? Wer oder was profitiert davon, dies nicht zu beheben?

Outcome = Was willst du erreichen? Wohin willst du?

Resources = Welche Fähigkeiten/Tools/Kontakte hast du, um dir dabei zu helfen das Problem zu lösen? Hast du schon einmal ein solches/ähnliches Problem gehabt?

Effect = Wie wird das Erreichen deines Ziels dein Leben verändern? Was wirst du daraus lernen? Wovon wirst du profitieren?

Das Ergebnis des SCORE Modells sollte ein klar definiertes Ziel sein

Die Struktur des Ziels nach Robert Dilts (dem Erfinder) ist wie folgt:

Ich möchte (Symptom) lösen, weil (Cause), damit (Outcome) erreiche, um zu (Effect). Dies gelingt mir mit (Resources).

Ein ausgefülltes Beispiel ist:

Ich möchte meine Prokrastinationsproblem lösen, weil ich dadurch unötigen Stress habe, damit ich mehr Entspannung im Alltag und auf langfristige Sicht ein „gesünderes“ Leben erreiche. Dies gelingt mir mit Disziplin täglich kleine Meilensteine zu erledigen und mich mit meiner Partnerin darüber abzusprechen, die mich überwacht.

 

 

Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Zu allen Coaching Tools von A-Z

S.C.O.R.E. Methode (NLP) ❤ NLP Methoden

Scroll to Top