Die besten NLP Techniken

NLP Techniken gibt es viele. Im Grunde genommen ist das Neurolinguistische Programmieren (kurz NLP) nichts anderes als ein großer Werkzeugkoffer voller Coaching Tools und Methoden. Im NLP werden diese Methoden und Tools NLP-Formate genannt. Dieses Sammelsurium an NLP-Techniken entwickelt sich laufend weiter.

Die ursprünglichen NLP-Formate stammen aus den Bereichen Hypnosetherapie, Psychotherapie wie etwa Gestalttherapie und Stressmanagement. Sie wurden von den NLP-Gründern Richard Bandler und John Grinder in den 1970er mit Hilfe einiger weiterer Personen entwickelt.

Es gibt NLP-Techniken für verschiedenste Anwendungsbereiche. Ein Schwerpunkt liegt natürlich auf der Kommunikation und der Wahrnehmung von sich selbst und anderen. Ein weiteres Hauptaugenmerk ist die Konditionierung von sich selbst. Im NLP bezieht sich der Buchstabe „P“ darauf und wird „Programmieren“ genannt. Man programmiert also sich und andere – immer nur im besten Sinne natürlich!

NLP Techniken sollen dich dabei unterstützen dein Verhalten besser zu kontrollieren und zu steuern. Außerdem erhältst du anhand der unten aufgeführten NLP Formaten den Zugang zu (inneren) Ressourcen, die tief in dir schlummern.

So kannst du leichter Lösungen für Probleme finden, Chancen nutzen und dein Potential entfalten. Wenn du glaubst, du würdest irgendwo nicht weiterkommen, so helfen dir die besten NLP-Techniken anhand eines Wahrnehmungswechsels zu erkennen, dass du sehr wohl in der Lage bist etwas zu ändern. Immer.

Die Zielformulierung und die Selbstbetrachtung werden anhand von NLP-Formaten optimiert. Für alles und jeden gibt es zumindest eine Lösung – nur ist manchmal der Zugang dazu nicht erkennbar.

Nicht umsonst ist einer der wichtigsten Grundsätze im NLP: Menschen besitzen bereits alle Ressourcen, die sie für eine Veränderung benötigen.

Die mächtigsten und besten NLP Techniken findest du hier aufgelistet. Wohlgemerkt sind es teils einfache Coaching Tools, die jedoch vom erfahrenen NLPler angewendet, große Wirkung erzielen und sich bereits Jahrzehnte lang im professionellen Bereich bewährt haben.

Also, auf geht’s mit den 10 besten NLP-Formaten im Kurzüberblick!

Die 10 besten NLP Techniken

Reframing

Als Reframing wird im NLP eine Technik beschrieben, die eine Umformulierung von Glaubenssätzen, Statements, Aussagen und Wahrnehmungen bezeichnet. Man unterscheidet zwischen zwei bzw. drei Reframing-Arten: dem Kontext-Reframe, dem Bedeutungsreframe und manchmal wird auch noch der Verhandlungsreframe genannt. Eine der berühmtesten Reframing-Techniken ist das Six-Step-Reframing.
Wenn du mehr über das NLP-Format Reframing wissen möchtest, kannst du alles darüber hier finden.

▷ Das NLP-Format im Detail erklärt

Swish-Technik

Die Swish-Technik zählt zu den berühmtesten NLP-Formaten. Sie wurde vom Mit-Gründer Richard Bandler entwickelt und gilt als eine der großen Grundtechniken im Neurolinguistischen Programmieren. Negative Gedanken, lästige Gewohnheiten und unangenehme Verhaltensweisen werden mithilfe der Swish Technik geändert. „Swish“ bedeutet soviel wie „Wischen“. Ungewünschte Verhaltensweisen sollen also weggewischt und durch andere, gewünschte Verhaltensweisen ersetzt werden. Dies geschieht anhand der fünf Schritte der Swish-Technik. Hier erfährst du dazu mehr.

▷ Das NLP-Format „Swish“ im Detail erklärt

Fast Phobia NLP Format

Das Fast Phobia Format ist eine der berüchtigsten und populärsten NLP-Techniken. Wie der Name schon sagt, wird anhand dieses Formats Phobien und Ängste binnen Minuten mit dauerhafter Wirkung beseitigt. Dies gelingt, indem der Anwender eine Phobie auslösende Situation als schwarz-weiß Film visualisiert und sich bewusst davon dissoziiert. Im Höhepunkt steigt er daraufhin ein, bringt mit seiner Vorstellungskraft Farbe und damit „Wirklichkeit“ hinein und assoziiert sich so damit. Doch er lässt den Film ab da an rückwärts laufen, bis er wieder am Anfang ist. Mehr über das Fast Phobia Format finden Sie hier.

Timeline NLP Format

Timeline Work oder Zeitlinien Arbeit zählt definitiv zu den umfangreichsten NLP-Formaten. Als klassischer Zeitstrahl mit meist links der Vergangenheit, in der Mitte der Gegenwart und rechts der Zukunft legt man Bodenanker aus. Variationen können auch Aufzeichnungen, reine Visualisierungen oder ein Variantenmix davon sein. Nun richtet man sich entsprechend auf der Timeline aus, setzt Ziele (in der Zukunft) oder reist zurück in die Vergangenheit. So ergibt sich eine neue Sicht auf den Status Quo, auf die Gegenwart. Zeitlinien Arbeit ist vor allem auch mit anderen NLP-Formaten im Gebrauch. Reframing, Ankern, Hypnotischen Sprachmustern und und und. Im NLP wird das Timeline Format gerne auch als Turbotherapie bezeichnet. Mehr über das bekannte NLP-Format Timeline können Sie hier erfahren.

▷ Das NLP-Format „Timeline“ im Detail erklärt

Six-Step-Reframing

Das Six-Step-Reframing ist ein NLP-Format, das strikt nach einem Protokoll vorgeht. Mittels 6 einfacher Schritte ändern wir nicht mehr gewünschtes Verhalten oder wie wir auf etwas reagieren.

▷ Das NLP-Format „Six-Step-Reframing“ im Detail erklärt

Bodenanker

Der Bodenanker ist eine sehr verbreitete Variante des Ankerns. Sie ist deshalb so beliebt, weil eine körperliche Aktion erforderlich ist und sich zudem die Position im Raum verändert. Eine sehr wirksame Kombination für einen starken Anker. Beim Bodenanker werden einfach bunte A4-Blätter ausgelegt. Diese können beschriftet werden oder auch nicht. Oft werden sie auch anders geschnitten, sodass Kreise, Dreiecke usw. am Boden liegen. Auch können Stoffe, Tücher und vieles mehr verwendet werden. Manche arbeiten auch mit Klebeband, um Bodenmarkierungen zu schaffen. Beim Bodenanker kommt es nämlich nur darauf an: eine Bodenmarkierung zu setzen, in die du oder dein Klient sich hineinstellt oder daraufstellt. Das Format des Bodenankers arbeitet gerne mit anderen Formaten zusammen wie etwa dem MOE oder dem NLP-Format Timeline.

Öko-Check

Der Öko-Check zählt definitiv zu den einfachsten und doch wirksamsten NLP-Techniken. Man reflektiert hier nämlich kurz und prüft nach. Durch das „Nachfühlen“ erkennst du schnell, ob die Veränderung gewirkt hat oder nicht.

Submodale Veränderung

Als Submodalitäten werden im NLP die Ausprägungen der Erfahrung über Sinneskanäle genannt. Wie wir die Welt erfahren bzw. wahrnehmen ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Der eine hat einen ausgeprägten auditiven Sinneskanal, während der andere über Bilder (visuell) und wieder ein anderer über den Geruch (olfaktorisch) seine Umgebung wahrnimmt. Das Modell der Repräsentationssysteme wird auch als VAKOG-Modell betitelt. Es ist unterteilt in:

  • viuell
  • autitiv
  • kinästhetisch
  • olfaktorisch
  • gustatorisch

Anhand dieser Repräsentationssysteme wollen wir bei dem NLP-Format der Submodalen Veränderungen langfristige Änderungen machen. Und zwar im Kern. Sobald wir nämlich die Struktur der Repräsentation verändern, gibt das Gehirn der Situation eine neue Bedeutung. Wir haben die Situation also submodal verändert. Klingt sehr kompliziert, ist allerdings sehr einfach!

Meta Modell (der Sprache)

Das Meta Modell der Sprache zählt gemeinhin zu den besten NLP-Techniken in der Kommunikation. Als eines der mächtigsten Sprachwerkzeuge am Markt, gilt es als Grundtechnik im NLP. Jeder NLP-Practitioner ist damit vertraut und übrigens auch viele Politiker und Journalisten. Da es ein sehr umfassendes Modell ist, haben wir hier eine Seite allein für das Meta Modell der Sprache erstellt. Erfahre also im Detail wie unsere Kommunikation in seiner Komplexität funktioniert und was Tilgungen, Verzerrungen und Generalisierungen sind.

Moment of Excellence (MOE)

Auch wenn der Moment of Excellence hier als letztes NLP Format vorgestellt ist, zählt es definitiv zu den besten NLP-Techniken überhaupt. Für Veränderungsarbeit ist der Moment of Excellence perfekt. In etwa 20 Minuten ist dieses Tool in der Lage deinen Gefühlszustand bei einem Thema zu verändern bzw. zu rekonditionieren. Mehr über das mächtige NLP-Tool Moment of Excellence kannst du hier erfahren.

Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 2 Bewertungen - Durchschnitt: 5)
Scroll to Top