Vegane Kosmetik

Vegane Kosmetik aus Liebe zum Leben 

Eine vegane Lebensweise und vegane Kosmetik ist inzwischen weitaus mehr als ein Trend einiger Ökos, die mit strubbeligen Haaren und Jesus Latschen durch die Welt spazieren. Ganz im Gegenteil ist sie in der Mitte der Gesellschaft angekommen und findet immer mehr Anhänger. Dabei sollte jedoch unterschieden werden zwischen Menschen, die sich vegan ernähren und denen, die vegan leben. Denn viele Produkte des alltäglichen Lebens basieren auf Tierleid und nutzen nicht nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe.

Was macht einen veganen Lebensstil aus?

Wer sich zum Ziel gesetzt hat, ein Leben frei von Tierleid zu führen, wird auch heute noch gelegentlich an seine Grenzen kommen. Zwar ist speziell im Bereich der Lebensmittel der Markt an verfügbaren Produkten massiv gestiegen, doch in anderen Branchen sieht es noch anders aus. Vegane Kosmetik hat ebenfalls einen festen Platz im Sortiment und ist auch als solches gelabelt und daher klar erkennbar. Doch Menschen, die Tierleid vermeiden möchten, gehen noch deutlich weiter. Dass Kleidung nicht aus Wolle, Seide oder Leder bestehen sollte, versteht sich da von selbst, doch danach fängt es schon oft an, schwierig zu werden. Klebstoffe für Schuhsohlen sind oft mit tierischen Bestandteilen versetzt, bei Winterjacken ist nicht immer klar, welcher Füllstoff enthalten ist und auch Knöpfe oder Accessoires können aus tierischen Materialien gefertigt sein. Wer hier auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte sich gut informieren und auf die entsprechenden Labels achten. Aber auch Putzmittel, Keramikgeschirr oder Plastikartikel können mit tierischen Inhaltsstoffen versehen sein und sind somit nicht vegan.

Lebensmittel und Kosmetik sind die Hauptbereiche der veganen Bewegung

Wer sein Leben auf eine vegane Ernährung umstellt, hat schon eine Menge dafür getan, Tierleid zu vermeiden. Die Gründe für solch eine Lebensweise sind vielfältig und doch geben die meisten Menschen ethische Beweggründe für ihre Entscheidung an. Dies ist nach wie vor auch der Bereich, in welchem sich die meisten Personen bewegen und wo streng darauf geachtet wird, keine tierischen Bestandteile in der Nahrung enthalten zu wissen. Die Kosmetik ist der zweite Bereich, in dem immer mehr darauf geachtet wird, dass diese nicht nur frei von Tierversuchen, sondern auch von tierischen Inhaltsstoffen ist. So gibt es immer mehr Marken, die sich darauf spezialisieren und Produkte schaffen, die sich an die strengen ethischen Regeln halten.

Tipp: Du möchtest mehr über Ernährung erfahren? Dann schaue dir einmal unsere Artikel zu Human Design Ernährung und Intuitives Essen an. Vegane Ernährung kann auch mit sich selbst im Reinen zu sein.

Ist Naturkosmetik gleichzusetzen mit veganer Kosmetik?

Ein Irrglaube, der häufig in den Köpfen der Verbraucher existiert, ist der, dass eine Naturkosmetik auch gleichzeitig ohne Tierversuche und tierische Inhaltsstoffe auskommt. Dies ist jedoch bei Weitem nicht der Fall, denn hier gibt es große Unterschiede. Es gibt durchaus Hersteller wie die Natürliche Kosmetik Bielenda, die es schaffen sowohl vegan zu sein, als auch auf Inhaltsstoffe zu achten, die der Umwelt keinen Schaden zufügen. Doch generell ist zu sagen, dass Naturkosmetik oft weit davon entfernt ist, Tierleid zu vermeiden. So muss vegane Kosmetik auch nicht zwangsläufig tierversuchsfrei sein, sondern lediglich ohne tierische Inhaltsstoffe hergestellt werden. Ebenso ist Naturkosmetik oft nicht frei von tierischen Bestandteilen, denn es ist kein geschützter Begriff.

Letztendlich ist es individuell und typabhängig, welcher Lebensstil der persönlich passende ist. Auch wenn sich vegan lebende Menschen wünschen würden, dass dies für jede Person gilt, wird dies vermutlich ein Wunschtraum bleiben.

Als Coach zum Wunscheinkommen - Money Mindset - Banner
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 0 Bewertungen - Durchschnitt: 0)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert