Genusstraining Titelbild

Genusstraining: Achtsam im Alltag genießen lernen 

Hast du schon einmal von Genusstraining gehört? Wenn nicht, ist es an der Zeit, dein Wissen aufzufrischen. Durch Genusstraining kannst du mehr Lebensfreude, Achtsamkeit und Bewusstheit in dein Leben bringen. In diesem Blogbeitrag erkläre ich dir, was Genusstraining ist und welche Vorteile es hat. 

Lass und den Genuss wiederentdecken – los geht’s! 

Was ist Genusstraining?

Im Genusstraining lernst du, zu genießen. Aber, wozu? Die Antwort ist: Genuss bringt mehr Freude und schöne Momente in dein Leben. Und heutzutage sind wir so oft gestresst und stehen permanent unter Druck. Wir gönnen uns keine ruhige Minute – und vor allem keine Genussmomente. Doch das führt dazu, dass deine Seele eingeht. Denn deine Seele möchte das Leben erfahren und sehnt sich nach Glücksmomenten. 

Im Genusstraining trainierst du, gute Gefühle und positives Erleben in dir selbst zu erschaffen. Alles, was du mit den Sinnen wahrnehmen kannst, kannst du auch genießen. 

Was ist Genuss? 

Genuss bezieht sich auf das Erleben von Freude, Vergnügen oder Befriedigung, die durch bestimmte Erfahrungen, Aktivitäten oder Gegenstände hervorgerufen wird. Dies kann eine Vielzahl von Dingen einschließen, wie zum Beispiel das Schmecken von leckerem Essen, das Hören von guter Musik, das Lesen eines spannenden Buches, das Betrachten von schönen Kunstwerken oder das Reisen an einen interessanten Ort.

Der Begriff „Genuss“ kann auch im Zusammenhang mit spezifischen Empfindungen wie Geschmack oder Geruch verwendet werden, um die positiven oder angenehmen Aspekte eines bestimmten Geschmacks oder Aromas zu beschreiben. Zum Beispiel kann man den „Genuss“ eines besonders guten Weines beschreiben.

Insgesamt bezieht sich „Genuss“ auf eine subjektive Erfahrung von Freude und Befriedigung, die von einer Vielzahl von Dingen ausgelöst werden kann.

Die Vorteile von Genusstraining

Genusstraining hat viele Vorteile. Die Genusstrainerin & Coach Nadja Obenaus sagt uns im Interview, dass man durch das Training sich selbst, sein Leben und die Welt um sich herum viel bewusster mit den fünf Sinnen wahrnimmt. Man lernt die Fähigkeit, Wohlbefinden zu kreieren und das Leben in seiner ganzen Schönheit zu betrachten. 

Vielleicht kennst du das, wenn du ein Kind beim Spielen beobachtest. Es ist begeistert oder ganz vertieft und geht so richtig im Spiel auf! Oder, wie es voller Freude Gänseblümchen pflückt. Und du wünschst dir im gleichen Moment, du könntest die alltäglichen Dinge auch so genießen…denn dann würde dein Leben viel leichter sein.

Genau das ist der Sinn eines Genusstrainings: 

  • weniger Stress und Leistungsdruck
  • weniger Frust
  • mehr Lebensfreude
  • verbesserte Wahrnehmung und differenzierteres Empfinden
  • mehr Leichtigkeit
  • mehr Verspieltheit
  • mehr Aufmerksamkeit und Bewusstheit
  • mehr Wohlbefinden
  • mehr Selbstfürsorge und Achtsamkeit für deine Bedürfnisse
  • mehr Lebensqualität!

Die 7 Regeln des Genusstrainings

Die Genussregeln sind psychologische Prinzipien bzw. eine kleine Anleitung, um positives und bewusstes Verhalten und Erleben zu fördern. Sie stellen einen Leitfaden für das Genießen dar. Die 7 Genussregeln sind:

  1. Genuss braucht Zeit: Hektik und Genuss schließen sich aus!
  2. Genuss muss erlaubt sein: Unter Zwang ist kein Genuss möglich. 
  3. Genuss geht nicht nebenbei: Genuss setzt voraus, dass du deine volle Aufmerksamkeit auf etwas lenkst. 
  4. Genuss ist Geschmacksache: Jeder weiß selbst am besten, was er genießen kann und möchte. 
  5. Weniger ist mehr: Zu viel des guten hemmt den Genuss und führt zu einer Überreizung
  6. Genuss ist Erfahrungssache: Je mehr verschiedene Apfelsorten du z.B. bereits genossen hast, desto nuancierter kannst du Aromen und Geschmacksunterschiede wahrnehmen. 
  7. Genuss ist alltäglich: Die „kleinen Dinge“ können den größten Genuss bescheren! Und es ist gerade die Kunst, die „kleinen Dinge“ zu genießen, denn dadurch hast du automatisch viel mehr Genuss im Alltag, als jemand, der nur „Besonderes“ genießen kann. 

Wie kannst du ins Genusstraining einsteigen?

Wenn du Genusstraining ausprobieren möchtest, stehen dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Du kannst ein Buch dazu lesen oder einen Onlinekurs buchen, ein 1-zu-1-Coaching machen oder dich zu einem Wochenend-Seminar anmelden. 

Genusstrainings-Übung

Frau genießt Essen und trainiert genießen

Du willst sofort mit der Praxis starten? Hier haben wir eine Übung für dich vorbereitet: 

Finde etwas leckeres zu Essen. Dafür ist ein Stück Schokolade ideal – jedenfalls, wenn du Schokolade magst! Sonst funktioniert es nicht. Lege dir das Schokoladenstück auf die Zunge und lass es schmelzen. Schließ die Augen und nimm die Aromen so intensiv und präzise wie möglich wahr. Konzentriere dich ganz bewusst auf den Geschmack, die Konsistenz, das Gefühl…mmmhh. So lecker! Ein wahrer Hochgenuss. 

Tipp: Auch diese Achtsamkeitsübungen eignen sich perfekt zum Training deiner Genussfähigkeit!

Fazit: Lohnt sich genießen lernen? 

Ja, die Fähigkeit zu genießen zu lernen lohnt sich definitiv! Denn ohne großen Aufwand kannst du durch tägliches Genusstraining deine Lebensqualität enorm steigern und endlich dein Leben mit allen Sinnen genießen – ohne dein Leben selbst ändern zu müssen, was oft sehr viel Aufwand und unterschiedlichste Auswirkungen bedeutet. Stattdessen änderst du einfach nur deine Einstellung und trainierst Genuss! Egal, ob du Schokolade magst, Reisen, an Blumen riechen oder etwas anderes – jeder Mensch kann genießen lernen! Wichtig ist es aber auch, nach einem Onlinekurs die erlernte Genussfähigkeit durch regelmäßiges Üben in den Alltag zu integrieren. 

Warum probierst du es also nicht heute aus? Du wirst es nicht bereuen!

Weiterführende Thema Achtsamkeit

TRE Übungen (+PDF Download)

Vipassana Meditation: meine negativen Erfahrungen

Durch Achtsamkeit glücklich und erfolgreich leben

Spirituelles Erwachen: Phasen und ihre Bedeutung

Achtsamkeitskurs online: Glücklich, leicht & gelassen im Alltag

Als Coach zum Wunscheinkommen - Money Mindset - Banner
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 1 Bewertungen - Durchschnitt: 5)

Über den Autor

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert