Sun Tsu Zitate und Sprüche Titelbild

Die besten Sun Tzu Zitate

Sun Tzu (Sunzi) war ein legendärer Militärstratege und Philosoph aus dem antiken China. Er lebte im 6. Jahrhundert v. Chr. und gilt als Autor des berühmten Werkes „Die Kunst des Krieges“, das bis heute als eines der wichtigsten Strategiebücher der Welt angesehen wird. Seine typisch östliche Weisheit gilt als Grundlage der Weltanschauung des fernen Ostens. Sun Tzu Zitate sind Perlen der Weisheit, klar und mystisch zugleich. Sie helfen zu Einsicht, zu Lebenssinn und Erkenntnis – heute umso mehr wie damals.

Die besten 10 Sun Tzu Zitate

Chancen multiplizieren sich, wenn man sie ergreift.

Die Unbesiegbarkeit liegt in der Verteidigung; die Möglichkeit eines Sieges im Angriff.

Man kann wissen, wie man siegt, ohne fähig zu sein, es zu tun.

Tiefes Wissen heißt, der Störung vor der Störung gewahr sein.

Begegne der Unordnung mit Ordnung und dem Ungestüm mit Ruhe.

Sun Tzu Furcht Zitat bei Nacht

Furcht ist der Name des Gegners, des einzigen Gegners.

Wer mich korrekterweise kritisiert, ist mein Lehrer. Wer mir fälschlich schmeichelt, ist mein Feind.

Wenn du etwas vorhast, tue, als ob du es nicht vorhättest.
Wenn du etwas willst, tue, als ob du es nicht benutzen wolltest.

Siegen wird der, der weiß, wann er kämpfen muss und wann nicht.

Gib Unterwürfigkeit vor, um die Arroganz des Gegners anzustacheln.

Weitere Sun Tzu Zitate aus die Kunst des Krieges

Erkenne dich selbst und du wirst alle Schlachten gewinnen.

Der beste Weg ist es, die gegnerische Strategie zu vereiteln; der zweitbeste, dessen Verbündete anzugreifen; und der schlechteste ist der Angriff auf gegnerische Städte.

Was die Alten einen klugen Kämpfer nannten, war jemand, der nicht nur siegte, sondern auch dadurch glänzte, dass er mit Leichtigkeit siegte.

Das ganze Geheimnis liegt darin, den Feind so zu verwirren, dass er unsere wahre Absicht nicht ergründen kann.

Wer kämpfen will, muss zunächst die Kosten berechnen. Sun Tzu Zitate

Wer kämpfen will, muss zunächst die Kosten berechnen.

Wenn der Feind entspannt ist, lasse ihn schuften. Wenn er satt ist, lasse ihn hungern. Wenn er sich niedergelassen hat, bringe ihn dazu, sich zu bewegen.

Wenn du lange genug am Fluss wartest, werden die Körper deiner Feinde vorbeitreiben.

Die Kunst des Krieges ist für den Staat von entscheidender Bedeutung. Es geht um Leben und Tod, ein Weg entweder in die Sicherheit oder in den Untergang. Daher ist es ein Untersuchungsgegenstand, der auf keinen Fall vernachlässigt werden darf.

Wenn Gesandte mit Komplimenten im Mund geschickt werden, ist das ein Zeichen dafür, dass der Feind einen Waffenstillstand wünscht.

Erkenne dich selbst, erkenne deinen Feind. Tausend Schlachten, tausend Siege.

Alle Menschen können diese Taktiken erkennen, mit denen ich siege, aber was niemand sehen kann, ist die Strategie, aus der sich der Sieg entwickelt.

Es gibt keinen Fall, dass eine Nation von einem längeren Krieg profitiert.

Der kluge Anführer unterwirft die Truppen des Feindes ohne Kampf.

Was den Gegner dazu bewegt sich zu nähern, ist die Aussicht auf Vorteil.
Was den Gegner vom Kommen abhält ist die Aussicht auf Schaden.

Disziplin bedeutet Organisation, klare Aufteilung der Pflichten und Logistik.

Wenn das Wasser den Fels bewegt, ist dies wahre Kraft. Wenn der Falke seine Beute schlägt, so ist dies Präzision. Gleiches gilt für den erfolgreichen Krieger.

Der General, der die Schlacht gewinnt, führt in seinem Tempel viele Berechnungen durch, bevor die Schlacht ausgetragen wird. Der General, der verliert, stellt im Vorfeld nur wenige Berechnungen an.

Wenn du einen Feind eingekreist hast, lass ihm einen Fluchtweg.

Konfrontiere sie mit der Vernichtung, dann werden sie überleben; Stürze sie in eine tödliche Situation, und dann werden sie leben. Wenn Menschen in Gefahr geraten, können sie nach dem Sieg streben.

Den Sieg nur dann zu sehen, wenn er im Rahmen der allgemeinen Herde liegt, ist nicht der Gipfel der Exzellenz.

Wenn du nicht stark bist - sei klug. Sun Tzu Zitat

Wenn du nicht stark bist – sei klug.

Wenn wir wissen, dass unsere eigenen Männer in der Lage sind, anzugreifen, uns aber nicht bewusst ist, dass der Feind nicht angreifbar ist, sind wir erst auf halbem Weg zum Sieg.

Siegreiche Krieger gewinnen zuerst und ziehen dann in den Krieg, während besiegte Krieger zuerst in den Krieg ziehen und dann versuchen zu gewinnen.

Behandle deine Männer wie deine eigenen geliebten Söhne. Und sie werden dir bis ins tiefste Tal folgen.

Weitere Zitate und Sprüche zu fernöstlicher Weisheit

Miyamoto Musashi Zitate

Jiddu Krishnamurti Zitate

Konfuzius Zitate

Buddha Zitate und Sprüche

Dalai Lama Zitate

Bruce Lee Zitate

Vorsicht Beziehungskiller - Videotraining Anmeldung
Klicke einfach, um zu bewerten:
(Insgesamt 0 Bewertungen - Durchschnitt: 0)

Über den Autor